Rudolf Müller

Botschafterin im Interview – Daniela Baisch

Botschafterin im Interview – Daniela Baisch

Daniela Baisch freut sich auf’s FrauenZimmer 2019

Auch für 2019 haben uns starke Frauen aus dem Handwerk ihre Unterstützung als Botschafterinnen zugesagt. Eine von Ihnen ist Daniela Baisch. Die Architektin ist dabei nicht nur geschäftsführende Gesellschafterin der Holzbau Ott GmbH, sondern auch die erste Obermeisterin der Zimmerer-Innungen Baden-Württembergs. 


Wie sah Ihr beruflicher Werdegang aus?
Daniela Baisch: Nach meinem Abitur begann ich ein Architekturstudium an der HFT Stuttgart mit Abschluss Diplom-Ingenieurin. Anschließend arbeitete ich als freie Mitarbeiterin in Architekturbüros und bei Holzbau Ott, und war außerdem bis 2010 als selbstständig als freie Architektin tätig. Seit Gründung der Holzbau Ott GmbH im Jahre 2011 bin ich geschäftsführende Gesellschafterin.


Was waren für Sie die bisher wichtigsten Herausforderungen in Ihrem Berufsleben?
Daniela Baisch: Nach meinem Studienabschluss gab es eine Architektenschwemme. Es war sehr schwierig, eine Arbeitsstelle zu finden und das hat mich sehr früh dazu bewogen, mich selbständig zu machen. Meine Selbstständigkeit und den Aufbau unseres Holzbaubetriebs mit unseren Zwillingen zu vereinen forderte mir ein hohes Maß an Organisation und Flexibilität ab. Schlussendlich war vor allem die Übernahme der Geschäftsführung unseres Holzbaubetriebs die größte Herausforderung.

Welche Brennpunkte sehen Sie jetzt in der Branche?
Daniela Baisch: Der Schwerpunkt wird sicherlich sein, das Handwerk für Arbeitskräfte interessant zu gestalten, für männliche und selbstverständlich auch für weibliche. Dann selbstverständlich die Themen der Digitalisierung (z.B. BIM, papierloses Büro, Zeiterfassung…).

Warum sind Sie Botschafterin des FrauenZimmer-Kongress?
Daniela Baisch: Ich war vor 2 Jahren bei der Auftaktveranstaltung von Frauenzimmer – und war restlos begeistert von der Energie und Offenheit der Holzbauerinnen und Dachdeckerinnen aus ganz Deutschland. Das Format der Workshops ließ viel Raum zum Kennenlernen und Netzwerken. Ich habe einige Erkenntnisse vom Kongress mitgenommen, die ich dann zielgerichtet umgesetzt habe.
Ich hoffe, dass viele Frauen diese einmalige Plattform nutzen und setze mich gerne dafür ein.

Worauf freuen Sie sich besonders auf dem Kongress?
Daniela Baisch: Ich freue mich auf die interessanten Workshops. Sehr wichtig ist mir auch der Austausch und die Gespräche, sowie das Wiedersehen bekannter und das Kennenlernen neuer Frauen aus der Holz- und Dach-Branche.

Vielen Dank für das Interview!

Teilen

Frauenzimmer

Das FrauenZimmer findet vom 9. bis 11. Mai 2019 in Berlin statt.

Bei uns stehen Dachfrauen im Mittelpunkt. Der Kongress FrauenZimmer widmet sich der weiblichen Seite der Dachhandwerker- und Zimmererbranche. Ziele sind der aktive Austausch und nachhaltiges Networking unter Frauen.

Redakteure

Laura Westerhoff & Heide Merkel

Laura Westerhoff und Heide Merkel haben sich beim Kongress FrauenZimmer 2017 in Berlin kennengelernt. Sie haben den FrauenZimmer-Blog initiiert.

Die diplomierte Volkswirtin Laura Westerhoff ist Redakteurin beim Bruderverlag für die Zeitschrift BAUEN MIT HOLZ und leitet die Online-Redaktion www.bauenmitholz.de. Sie ist in der Baubranche seit 1994. Laura Westerhoff ist auch auf LinkedIn und Xing zu finden.

Heide Merkel, ausgebildete Journalistin, arbeitet in der Unternehmenskommunikation (Steuerung Presse und Digitale Medien) bei MOLL bauökologische Produkte GmbH – pro clima. Sie hat Japanologie und Politikwissenschaft studiert. Im Beruf und in der Freizeit kümmert sie sich um verschiedene Blogs, z.B.:

heidi-hakt-nach.de
https://blog.proclima.com/de/
http://airtight-junkies.de/

Heide Merkel gibt ihr Wissen auch in Seminaren und Vorträgen weiter.