Rudolf Müller

HELFERTAG

FRAUENZIMMER HELFERTAG

Wir sind immer noch geschockt über die Bilder, die die Flutkatastrophe im Ahrtal angerichtet hat – eine Region, die für uns Kölnerinnen gefühlt um die Ecke liegt, in der Bekannte und Familienangehörige wohnen, in die wir sonst zum Wandern oder zum Weinfest fahren.

Für den 30.9.2021 hatten wir im Johannes-Keller der Dagernova Ahr Weinmanufaktur eines unserer Netzwerktreffen geplant. Doch nun ist nichts mehr wie vorher und auch unsere Veranstaltungslocation ist stark betroffen.

Üblicherweise dienen unsere Veranstaltungen dem Netzwerken. Jetzt möchten wir eben dieses Netzwerk nutzen, um zu Helfen.

Und daher organisieren wir am 30.9.2021 einen Helfertag und freuen uns über jede unterstützende Hand!

Wir haben mit unseren Ansprechpartnerinnen der Dagernova telefoniert und gefragt, wie wir helfen können. Die Winzerinnen und Winzer aus dem Ahrtal benötigen dieses Jahr dringend Hilfe bei der Traubenlese, denn die üblichen Mitarbeiter sind häufig anderweitig eingesetzt oder gelangen gar nicht erst in die Region. Na, da helfen wir doch gerne und freuen uns gleich umso mehr darauf, die Trauben im kommenden Jahr in Weinform zu genießen.

Für die Handwerkerinnen unter euch: selbstverständlich könnt ihr vor Ort auch Arbeiten in eurem Gewerk unterstützen! Schreibt uns einfach, welche Kenntnisse ihr mitbringt und wir vermitteln konkrete Objekte/Arbeiten.

Hier die wichtigsten Informationen:

Wann treffen wir uns am 30.9.2021?

Wir treffen uns um 9.00 Uhr.


Wo treffen wir uns?

Treffpunkt ist der Parkplatz im Innovationspark-Rheinland (Einfahrt über A61, Ausfahrt Grafschaft Ringen). Für die Anreise per ÖPNV: Vom Bahnhof Meckenheim Industriegebiet und dem Bahnhof Remagen könnt ihr mit dem Bus direkt in den Innovationspark Rheinland (Grafschaft) fahren. Steigt dort dann einfach an der Haltestelle “HARIBO” aus.


Wie geht es weiter?

Wenn alle da sind, werden wir mit einem der offiziellen Helfer-Shuttle-Busse in die betroffenen Ortschaften entlang der Ahr gefahren.


Wann fahren wir zurück?

Ab 16.30 Uhr werden wir von den Shuttle-Bussen zurück zum Parkplatz gefahren.

Dort erwartet uns eine Kollegin aus dem FrauenZimmer-Team mit Snacks und Getränken, damit wir uns noch gemeinsam stärken können, bevor wir uns einzeln auf den Weg nach Hause machen.


Was soll ich mitbringen? Was soll ich mitbringen?

• Bitte bringe für den Shuttle-Transport eine Maske mit.
Aufgrund der Staubentwicklung wird aktuell das Tragen von Masken auch vor Ort empfohlen.
• Für die Arbeit in den Weinbergen ist witterungsangepasste Kleidung und gutes Schuhwerk erforderlich (z.B. Wanderschuhe oder Gummistiefel mit entsprechender Sohle). Falls vorhanden, kannst du gerne eine Laubschere mitbringen.
• Für die Arbeit in/an den Gebäuden bringe Gummistiefel oder Sicherheitsschuhe, Handschuhe und eine FFP2- oder FFP3-Maske mit, außerdem ist eine Schutzbrille ratsam. Solltest du mit Stemmhammer oder Schlagbohrer arbeiten, packe bitte Gehörschutz und FFP3-Maske ein. Bringt bitte auch Stirnlampen oder Akkuleuchten mit, die werden in jedem Keller gebraucht. Zudem ist es sinnvoll 1L-Gefrierbeutel für den Schutz eurer Handys einzupacken.
• Zudem solltest Du für Deinen Eigenbedarf an dem Tag Wasser und etwas zu Essen dabeihaben. Die Stellen innerhalb der Ortschaften sind durch Helfer wohl gut versorgt und am Shuttle Startpunkt gibt es auch Getränke. Aber gerade in den Weinbergen ist die Versorgung eher nicht sichergestellt.
• Am Shuttle-Parkplatz gibt es Duschen und WCs. Falls du möchtest, kannst du dir also auch Dusch- und Wechselsachen mitbringen.


Und die wichtigste Frage: wie melde ich mich an?

Bitte schreib eine Mail an Linda (l.wiese@rudolf-mueller.de). Teile darin mit, ob du bei der Traubenlese oder beim Wiederaufbau helfen möchtest. Im zweiten Fall schreib bitte noch dazu, welche konkreten Erfahrungen/Fähigkeiten du mitbringst.

Linda meldet sich dann bei dir und versorgt dich mit weiteren Informationen.